Mittwoch, 20. November 2019

Tim Holtz / Sizzix - Santa's Helper

Endlich -  die niedliche Stanze "Santa's Helper" von Sizzix / Tim Holtz ist wieder auf Lager!

So kann ich euch nun die schönen Karten von Uli D. zeigen, die sie mit dieser Stanzschablone erstellt hat.
Eigentlich hätte ich noch mehr Karten zum Zeigen, auch eine schöne von Conny S., aber die hat mein Computer geschluckt. Vielleicht klappt es zu einem späteren Zeitpunkt.

Nicht vorenthalten möchte ich euch die neuen Clear Stempel von COOSA Crafts, die gerade online gestellt wurden. Es sind nur wenige, aber schaut euch die Eulen an:
Nachtrag:
 Hier ist nun auch die wunderschöne Karte von Conny S. mit der Stanzschablone "Little Helper". Conny hat ihn aus schwarzem Spiegelkarton ausgestanzt und auf einen mit Oxide Sprays gesprühten Hintergrund in Szene gesetzt. Die Sterne wurden mit Oxide Stempelkissen und einer Schablone gewischt.


Dienstag, 19. November 2019

Altenew Online Workshop: Impressive Heat Embossing

Heute darf ich euch wieder das Ergebnis eines wirklich tollen Altenew Online-Workshops zeigen, an dem Gabriele T. teilgenommen hat.

In dem Workshop geht es um's Embossen mit Embossingpulver und Heißluftfön. Und ich muss sagen, für mich hat sich da eine ganz neue Welt aufgetan. Embossen war für mich bisher immer nur einen Stempelabdruck embossen und das war es schon. Aber seht selbst.

Wie immer habe ich Gabriele's Originalanleitung kursiv abgedruckt.


Altenew Online Workshop: Impressive Heat Embossing

Weihnachten naht und das Thema des nächsten Altenew Online-Workshops, den ich mitgemacht habe, passt super dazu: „Impressive Heat Embossing“ von Svetlana Marchenko.
Der Kurs gibt einen Überblick über verschiedene Heat Embossing Techniken: Angefangen bei Embossing kombiniert mit Kolorieren, Clear Embossing, Resist-Techniken bis hin zu Embossing mit Ombre Effekt (Farbverlauf) und Layered Heat Embossing. 

Der Kurs hat mich sehr inspiriert, denn ich habe viele Embossing Pulver, aber sie kamen bei mir immer nur mit den gängigen Techniken zum Einsatz und meistens auch nur die Farben Weiß, Gold, Silber und Klar. Ich wusste sofort welche zwei Stempelsets von Altenew für das Projekt für diesen Kurs zum Einsatz kommen sollten: „Brilliant Baubles“ und „Sophisticated Wreath“. Als Techniken habe ich das Embossing mit Ombre Effekt und das Layered Heat Embossing gewählt, beides Neuland für mich. 

Beim Embossing mit Ombre Effekt werden die Embossing Pulver nebeneinander aufgetragen, um dadurch einen Farbverlauf zu erzeugen. Beim Layered Heat Embossing (geeignet vor allem für Layer-Stempelsets) wird mindestens eine bis alle Farbschichten durch Embossing Pulver erzeugt. Die Embossing Pulver werden dazu Schritt für Schritt übereinander aufgetragen und jede Schicht wird zuerst mit dem Embossing Fön geschmolzen, bevor die nächste Farbschicht aus Embossing Pulver aufgetragen wird. Für alle Techniken habe ich als „klebendes“ Stempelkissen das Versamark und manchmal den Versamarker Stift (z.B. für kleinere Korrekturen) verwendet. 

Es gibt so viele verschiedene Embossing Pulver. Sie schmelzen mit unterschiedlichen Strukturen, sie haben unterschiedliche Feinheitsgrade und teilweise haben sie sogar zusätzliche Glitterelemente, von den vielen Farben gar nicht zu sprechen, also Vielfalt pur. Um ein Gefühl für meine Embossing Pulver zu bekommen, habe ich mir eine der Christbaumkugeln aus dem „Brilliant Baubles“ geschnappt und zahlreiche Embossing Pulver ausprobiert. Das hat mir später sehr beim Auswählen der passenden Farben geholfen. 

Bei dem Layered Heat Embossing habe ich zuerst den Hintergrundstempel einer Christbaumkugel mit Versamark gestempelt, Embossing Pulver darüber verteilt und mit dem Heißluftfön geschmolzen. 
Danach habe ich den nächsten Layer-Stempel mit Versamark auf das bereits geschmolzene Embossing Pulver gestempelt und mit einem anderen Embossing Pulver das gleiche wiederholt.

 Bei manchen Kugeln habe ich sogar noch eine dritte Schicht versucht. Außerdem hatte ich manchmal Miniperlen und Glitter zum Einschmelzen in das Embossing Pulver gegeben. Allerdings habe ich in diesen Fällen den Heißluftfön unterhalb des Papieres gehalten, damit ich die zusätzlichen Elemente nicht weggeblasen habe. 

Für den Ombre Effekt habe ich das Versamark Stempelkissen direkt auf weißen, glatten Cardstock abgedrückt und habe nebeneinander mit einem kleinen Löffelchen verschiedene Embossing Pulver aufgetragen und mit dem Heißluftfön geschmolzen.

Danach habe ich aus diesem bunten Stück verschiedene Christbaumkugeln ausgestanzt und weiterverarbeitet, z.B. mit weiteren Layern. 




Die Aufhängung der Christbaumkugeln habe ich aus goldenem Mirror Cardstock gestanzt und die Fäden und Schleifen habe ich mit einem T-Lineal und einem Edding Fineliner nach dem Aufkleben der Christbaumkugeln gezeichnet. Der Spruch ist ebenfalls aus dem Stempelset „Brilliant Baubles“ und ich habe ihn mit schwarzem Versafine gestempelt. 

Den Zweig aus dem Stempelset „Sophisticated Wreath“ habe ich mit VersaFine Clair Stempelkissen in den Farben Shady Lane, Verdant und Twilight mehrmals auf weißen Cardstock gestempelt, manchmal auch mit zweitem Abdruck um ein bisschen Tiefenwirkung zu erzielen. 


Es hat sehr viel Spaß gemacht, diese für mich neuen Techniken auszuprobieren. Allerdings glitzert danach nicht nur der Arbeitsplatz. Vielleicht konnte ich Euch inspirieren, das würde mich sehr freuen.
 
Gabriele

Montag, 18. November 2019

Neues von Altenew


  Morgen wird eine für heute erwartete Lieferung von Altenew in der Stempeloase eintreffen. Die Stempel stehen schon im Onlineshop, sind morgen im Laden aber noch nicht erhältlich. Soviel vorab.

Der Inhalt der Lieferung ist bunt gemischt: es gibt neue Weihnachtssets, wie z.B. "Plentiful Pine" (oben im Bild). Natürlich kann man die Bäumchen auch ganz traditionell in grün stempeln, aber das Tag oben hat schon was...

Natürlich wurde auch die Schneeflocke "Small Moments" mitbestellt. Es gibt sie einzeln oder im Set mit der passenden Stanzschablone:
"Modern Fox" beinhaltet einen moderneren Tannenbaum und einen ebenso modernen Fuchs davor. Beides zum "Layern", also in Lagen übereinander zu stempeln:
Das war's auch schon mit Weihnachten. Bei Altenew ist sowieso das ganze Jahr über eher Sommer und Blumensaison. So gibt es wie immer auch wunderschöne neue Blumensets. Dieses Mal finde ich es schwierig zu sagen, welches Set denn nun das Schönste ist. Ich fange mal mit "Classic Beauty" an, ein traumhaftes Set mit Rosen:
Ebenso schön ist "Regal Beauty" - nicht nur die Blüten, seht euch mal die Blätter an:
"Poppy Garden" hat ebenso das Zeug zum Klassiker:
Das Set "Breezy Bouquet" ist auch sehr hübsch - und die passende Vase ist gleich mit dabei:
Weitere neue Sets sind "It's a Feast", "Stone Mosaic", "Build-a-Flower Lavender" und  "Mini Moon".

Neu im Sortiment haben wir nun auch die Pigmentstempelkissen Obsidian, Antique Gold und Enchanted Gold sowie die Sprays Pure White, Antique Gold, Antique Silver und Iridescent Shimmer.






Sonntag, 17. November 2019

Karten mit Prima "Christmas in the Country"


Einige von euch sind bekennende Fans der schönen Papiere von Prima Marketing.

Diese Papiere bieten nicht nur tolle Designs, sondern sind auch mit Folienakzenten versehen - zum Preis von "normalen" Scrapbookpapieren.
Schon seit einiger Zeit habe ich den Bogen "Spreading Christmas Magic" aus der Serie "Christmas in the Country" hier liegen. Heute habe ich daraus unter Einsatz der Nähmaschine ein paar Weihnachtskarten gemacht.
Die Nähte kommen leider auf den Fotos nicht so raus, machen aber schon etwas her.
Kombiniert wurde das ganze mit Stanzteilen von Sizzix und Memory Box. Die Schneeflocken im Hintergrund wurden gestempelt.
Auch eine Tüte wurde verziert.
Papiere mit solch kleinen Kärtchen gibt es von den meisten Scrapbook-Firmen (aber nur von Prima mit den schönen Goldakzenten). Je nach Design können daraus fröhliche, freche, edle oder ganz andere Weihnachtskarten entstehen. In jedem Fall geht es schnell, macht was her und ist nicht teuer.




Samstag, 16. November 2019

Einfache Weihnachtskarte mit Tim Holtz "Yuletide"


Wenn es schnell gehen, aber trotzdem nach etwas aussehen soll, dann ist vielleicht diese Art von Weihnachtskarte eine Alternative.

Gestaltet hat sie Gabriele T. mit dem neuen Set "Yuletide" von Stampers Anonymous / Tim Holtz. 
Dabei wurden wirklich nur unterschiedliche Motive des Sets in schwarz (z.B. Versafine Onyx Black, Versafine Clair Nocturne oder Archival Jet Black) auf die Karte gestempelt und die Abdrücke mit Stickles / Liquid Pearls / Nuvo Drops verziert.
Dazu noch ein Spruch und fertig ist die Karte.
 
Von Stampers Anonymous / Tim Holtz gibt es einige Sets, die sich für diese Art von Karten eignen. Finden könnt ihr sie entweder in der Rubrik Weihnachten bei den Weihnachtsstempeln oder aber einfach bei den Tim Holtz Stempelsets (z.B. mit der Suchfunktion und der Suche "SAN-TH").
 
Liquid Pearls wurden in Rouge (für Beeren) und Weiß nachbestellt, auch einige Stickles für den Glitzer. Ebenso sind wieder viele Farben der Oxide Sprays lieferbar.
 
Neu auf Lager ist der Metallic Block von Tim Holtz in schwarz / champagner. Und ein paar andere Artikel auch...







 

Freitag, 15. November 2019

Sizzix - Metropolis Cityscape

Wer auf Instagram ist, kennt diese Karte vielleicht schon, denn vor ein paar Tagen hatte ich sie dort gezeigt.

Die Häuser wurden mit der Sizzix Stanzschablone "Metropolis Cityscape" aus goldenem Mirror Cardstock, silbernem Glitter Cardstock ("Always & Forever") sowie aus weißem Cardstock ausgestanzt. Diese Farben verleihen der Karte einen festlichen Charakter. Auf der Verpackung des Sets sind die Häuser in diversen Grautönen dargestellt - das ist vielleicht realistischer und mehr "Tim Holtz", aber so gefallen sie mir besser. 

Der Schriftzug stammt von Lawn Fawn: "Merry Christmas Line Border", ebenso der gestickte Hügel.

Der Hintergrund wurde, wie bereits schon vor einigen Tagen hier gezeigt, mit Distress Oxide Sprays auf dunkelblauen Cardstock gesprüht. Diese Sprays sind auch auf dunklen Papieren deckend. Und es geht sehr schnell - ruckzuck sind interessante Hintergründe fertig, die sich toll mit Stanzteilen verzieren lassen. Ideal für schnelle Weihnachtskarten. Damit es auf dem Schreibtisch keine Farbexplosion gibt, sprühe ich immer in einem Schuhkarton. Der ist mittlerweile ziemlich bunt.

Ein paar Häuser habe ich gleich auf Vorrat ausgestanzt, so dass sicher noch ein paar mehr Karten entstehen werden. Vielleicht mit etwas schwarz kombiniert und dann alles auf weiß montiert, das stelle ich mir sehr edel vor. Und auch die Farbkombi silber/pink/schwarz dürfte gut aussehen.

Wem die Häuser zu viel Arbeit machen, könnte auch auf "Skyline Cityscape" von Sizzix ausweichen. Von Poppystamps gibt es auch schöne Häuserstanzschablonen: Clovis House, Gardin House, Baylan House.


Donnerstag, 14. November 2019

Weihnachtskarten mit "Les Pabos" von Katzelkraft


Weiter geht es heute mit etwas untypischen Weihnachtskarten von Conny S.

Conny hat ebenfalls Motive von Katzelkraft verwendet: "Les Pabos".
Dazu kombiniert hat sie den Schlitten von Cats on Appletrees.

Der Hintergrund wurde mit der Gelliplate nach einer Technik von Kate Crane gearbeitet. Zu finden  auf der Seite von gelpress.com

Viele Katzelkraft Stempel wurden nachbestellt und sind nun wieder auf Lager.

Mittwoch, 13. November 2019

Weihnachtskarten mit den Robots von Katzelkraft

 Die heutigen Weihnachtskarten stammen ganz unverwechselbar von Uli D.

Und es sind etwas untypische Weihnachtskarten - aber es müssen ja nicht immer Tannenbäume sein.
Verwendet hat Uli die "Robots Roulettes" von Katzelkraft. Wie gut, dass heute wieder ein neue Lieferung von Katzelkraft in der Stempeloase angekommen ist! 
Der Sternenhintergrund "Starry Sky" von Hero Arts (ein älterer Stempel) wurde zuerst mit Brilliance Stempelkissen gestempelt und anschließend mit Distress Inks gewischt (Salty Ocean, Blueprint Sketch, Black Soot) - mit den "Lifechanging" (= O-Ton Uli)  Blender Brushes von Picketfence Studios.
Die Roboter wurden koloriert, ausgeschnitten und aufgeklebt.

Viele Katzelkraft Stempel wurden nachbestellt und sind nun wieder auf Lager.

Demnächst zeige ich euch hier weitere Katzelkraft Weihnachtskarten.
 



Dienstag, 12. November 2019

Spellbinder - Wreath

Heute gibt es eine schnelle Weihnachtskarte.

Gestaltet wieder einmal von Gabriele T. Verwendet hat sie den Cling Stempel "Wreath" von Spellbinder (von dieser Firma gibt es vor allem Stanzschablonen, aber eben auch ein paar schöne Stempel).

Das Motiv wurde gestempelt und koloriert. Dazu noch ein kleiner Spruch. Ausgestanzt wurde das gepiercte Quadrat mit der Stanzschablone "Stitched Rounded Square" von Elizabeth Crafts. Von Elizabeth Crafts gibt es einige sehr günstige rechteckige und quadratische Stanzschablonen, die größer als üblich sind und sich daher sehr gut auch für größere Karten eignen.

Und wer auf Kränze steht, gibt einfach in der Stempeloase in die Suchfunktion "Wreath" ein.

Sonntag, 10. November 2019

Witzige Idee mit Swiffer Staubtüchern und Rahmenstempeln von Memory Box und Poppystamps


Heute habe ich eine ausgefallene Idee von Gabriele T. für euch.

Sie hat etwas herumexperimentiert - und zwar mit Swiffer Staubtüchern. Dazu hatte sie mir auch gleich den Spruch geschickt: "Egal wie viele Persönlichkeiten du hast - putzen will keine".

Also hat Gabriele ihre Staubtücher etwas zweckentfremdet. 

Ein Tuch wurde auf doppelseitige Klebefolie geklebt und mit der Stanzschablone von Poppystamps "Leafy Snowflake Frame" ausgestanzt. Anschließend wurde die Schablone noch einmal mit goldenem Mirror Glossy Cardstock ausgestanzt und darüber geklebt. Das war's (das ganze kam natürlich noch auf einen Kartenrohling).
Gabriele liebt es, wie weich sich das ganze anfühl und ich finde, das Tuch hinter der goldenen Schneeflocke wirkt genau wie Schnee!!!

Passende Rahmenstanzen mit weihnachtlichen Motiven findet ihr viele bei Memory Box und Poppystamps. Am besten seht ihr gleich in der Weihnachtskategorie nach. Dort sind alle Weihnachtsartikel in diversen Kategorien wie Stempel, Papiere, Stanzschablonen etc. leicht zu finden.


Samstag, 9. November 2019

Altenew "Layered Snowflakes" und "Hello Winter"


Gabriele T. ist nicht nur unglaublich kreativ und produktiv, sie versendet auch jedes Jahr wirklich sehr sehr viele Weihnachtskarten. Vermutlich schon deswegen, weil jeder sich über ihre tollen Karten freut. Bei der Menge an Karten muss es aber auch mal schneller gehen. 

Die Kartenvariante, die ich heute von Gabriele zeigen darf, ist "massenproduktionstauglich", sieht schön aus und jede Karte wird ein Unikat. Was will man mehr!
Verwendet hat Gabriele die Schneeflockenstanzen aus dem Altenew Set "Layered Snowflakes". Zum einen als Maske für die gespühten Hintergründe, zum anderen aus Folienkarton ausgestanzt zum Aufkleben.
Zum Sprühen hat sie für diese Kartenbeispiele Distress Sprays (dieses Mal nicht die Oxides) und andere Sprühfarben verwendet (z.B. Dylusions, Hero Arts etc.).

Natürlich könnt ihr auch sehr gut mit den Oxide Sprays arbeiten, alles ist möglich!
Der Schriftzug "Winter" stammt aus dem Altenew Set "Hello Winter". Gabriele hat den Schriftzug ausgestanzt und auf die Karten geklebt, teilweise aber auch Farbe durch das Negativ auf die Karten aufgetragen.
Ihr seht schon, man kann sich hier richtig austoben und der Materialeinsatz bleibt beschränkt auf die Sprühfarben, Papier und Stanzen.
Die große Schneeflocke stammt allerdings von Tim Holtz ("Flurry #2").
Hier noch ein paar weitere Varianten:


Vielleicht inspirieren euch diese Karten von Gabriele ja zu einer größeren Weihnachtskartenproduktion..